Zutaten
Portionen: 6
Für den Nudelteig:
400 g Weizenmehl
1 Ei
150 ml Wasser (Menge anpassen)
1 EL Olivenöl
Ei (zum Bestreichen)

Für die Füllung:
500 g Speisetopfen
130 g Semmel (gewürfelt)
70 g Butter
200 ml Milch
50 g Zwiebeln (gehackt)
100 g Erdäpfel (gekocht, geschält)
2 EL Küchenkräuter (nach Wahl, klassisch: Minze und Kerbel)
Salz
PfefferFür die Garnitur:
80 g Butter (zerlassen)
Schnittlauch (fein geschnitten)
Auf die Einkaufsliste
Themenwelten
Kärntner Nudel Rezepte
Österreichische Küche – Kärntner Küche
Österreichische Küche
Hauptspeisen Rezepte
Pasta Rezepte
Mehr


Zubereitung
Für die Kärntner Kasnudeln zunächst den Teig zubereiten. Dazu Wasser, Ei, Öl und Mehl zu einem glatten Teig zusammenkneten und 20 Minuten rasten lassen. Dann dünn auswalken.
Zwiebeln in der Butter leicht anrösten, abkühlen lassen. Semmelbrösel und Speisetopfen mit Milch begießen, leicht durchrühren, Zwiebeln darunter ziehen. Erdäpfeln passieren, mit den Kräutern und Gewürzen der Topfenmasse beifügen.
Etwa 40 g schwere Kugeln formen. Die Kugeln in ausreichendem Abstand nebeneinander auf den ausgerollten Teig legen, die Ränder mit Ei bestreichen. Den Teig von oben nach unten darüberklappen, um die Kugeln leicht anpressen. Daraufhin mit einem runden Ausstecher halbmondförmige Täschchen ausstechen. Ränder fest glatt drücken und wellenförmig abdichten (krendeln).
Die Kärntner Kasnudeln in ausreichend Wasser kochen, aus dem Wasser heben und mit der braunen Butter begießen und mit Schnittlauch bestreuen.