ZUTATEN
150 ml
Milch
1 Pck.
Vanillezucker
120 g
Mehl
120 g
Butter
3 St.
Eier
200 g
Puderzucker
700 g
Äpfel
300 ml
Apfelsaft
2 EL
Zitronensaft
100 ml
Wasser
50 g
Maisstärke
½ TL
Zimt
50 g
gehackte Mandeln
Puderzucker zum Bestäuben


ZUBEREITUNG


Milch in einem Topf erwärmen, Vanillezucker und Puderzucker (100 g) hinzufügen. In einem anderen Topf Butter (60 g) schmelzen. Wenn sie geschmolzen ist, portionsweise Mehl (60 g) hinzufügen. Nun die warme Milch dazu gießen und beides durch Rühren verbinden – dabei ist der Topf immer noch auf der Kochstelle (milde Hitze).
Von der Kochstelle nehmen und etwas abkühlen lassen. Danach Eigelbe einzeln unterrühren. Eiweiße zu festem Eischnee schlagen und mit der Eigelbmasse vorsichtig vermengen.
Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (24 x 26 cm) geben, in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 180 °C ca. 25 bis 30 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Äpfel putzen und klein schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, um zu verhindern, dass sie braun werden.
Stärke und Zimt in Wasser und Apfelsaft anrühren und die Mischung so lange kochen, bis sie dick wird (ca. 3-5 Minuten). Äpfel dazugeben und verrühren. Noch heiß auf der Boden verteilen und auskühlen lassen.
Butter (60 g), Puderzucker (100 g) und Mehl (60 g) zu Streuseln verkneten. Zum Schluss gehackte Mandeln dazugeben. Die Streusel auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und bei 200 °C goldbraun backen – dabei eventuell gelegentlich umrühren. Die Streusel dann mithilfe einer Teigrolle zerbröseln und die Apfelfüllung damit bestreuen. Mit Puderzuckerbestäuben, in Stücke schneiden und servieren.