Rezeptidee stammt von hier.Ich habe das Rezept für meine Torte allerdings etwas abgeändert:
anstelle eines normalen Biskuits habe ich meinen Wunderkuchen-Boden mit Milch gebacken.Zutaten:Boden:Wunderkuchen (26 cm Springform)idealerweise am Vortag backen….Mürbeteigboden:125 g Mehl80 g Butter60 g Zucker Prise SalzPfirischsahne:6 Blatt Gelatine200 g Pfirische50 ml Pfirischwasser aus der Dose400 ml Sahne
30 g ZuckerPreiselbeersahne:600 ml Sahne3 Päckchen Sahnesteif 1 Glas PreiselbeermarmeladeFruchtspiegel und Verzierung:250 ml Holundersaft oder Brombeersaft oder Traubensaft1 Pck. roten Tortenguss200 ml SahneDen Boden zwei Mal durchschneiden (es entstehen 3 Böden)und den oberen Teil in eine mit Frischhaltefolie ausgelegte Schüssel einpassen, so dass die dunkle Seite nach außen zeigt.Für Pfirsichsahne 200 g Dosenpfirsiche mit 50 ml Pfirsichwasser fein pürieren.
Die Gelatine in etwas kaltem Wasser einweichen,anschließend gut ausdrücken und vorsichtig im erwärmten Pfirsichpüree auflösen.
(nicht kochen!)

Auskühlen lassen. Die Sahne steif schlagen und in 2 – 3 Portionen unter die Pfirsich-Gelatine ziehen.Diese Masse nun in die Schüssel auf den Kuchenboden gießen. Nur bis zum Rand des Bodens füllen, sonst wird die Kuppel zu hoch. (Bei mir blieb etwas von der Sahne übrig…) Im Kühlschrank fest werden lassen (mindestens 2 Stunden).Während der Kühlzeit den Mürbteig zubereiten: Alle Zutaten zu einem Teig kneten. Den Teig zwischen zwei lagen Backpapier auf 26 cm ausrollen und die Teigplatte anschließend etwa eine Stunde kühlen.Vor dem Backen die Teigplatte mehrmals mit einer Gabel einpieksen und bei 180° Ober- und Unterhitze 15 – 20 Minuten backen. (Die Ränder dürfen nur leicht hellbraun werden.)Den Mürbteig-Boden auskühlen lassen, sonst ist er sehr brüchig. Danach ihn mit 2 – 3 EL Preiselbeermarmelade einstreichen und einen Kuchenboden auflegen.Die fest gewordene Pfirsich-Kuppel mittig darauf stürzen und die Folie entfernen.Für die Preiselbeer-Sahne die Sahne mit dem Sahnesteif fest schlagen und die restliche Preiselbeermarmelade vorsichtig unterziehen.Die Torte mit einem 26-er Tortenring umschließen und rundherum die Preiselbeer-Sahne einfüllen. (Es ist wichtig ordentlich zu arbeiten, damit keine Löcher am Rand entstehen).Den letzten Boden auflegen und die Torte fest werden lassen.Dann die Torte mit einem Messer aus dem Ring lösen und den Ring etwas hochziehen, um somit einen kleinen Rand für den Fruchtspiegel zu erhalten.Für den Fruchtspiegel 250 ml Saft mit dem Tortenguss andicken und auf die Torte gießen. Nach dem festwerden die Seiten und Oberfläche der Torte mit steif geschlagener Sahne verzieren.

Die Torte schmeckt köstlich!

Etwas mehr Arbeit macht die Torte schon, aber es lohnt sich…

Fruchtig und nicht zu süß…