Zutaten

  • 500 g Schweinefleisch oder Rind
  • 1 große Paprika
  • 2 Möhren
  • 1 Zucchini
  • 3 Kartoffeln
  • 200 g Tomatenstücke aus der Dose
  • 1 Zwiebel
  • 500 ml Gemüse- oder Rinderbrühe
  • ½ TL scharfen Paprika
  • 1 EL Rosenpaprika
  • 2 Lorbeerblätter
  • ½ TL Majoran
  • Salz
  • Pfeffer
  • Sonnenblumen- oder Rapsöl

Anleitungen

  • Für die Suppe schneide ich als erstes die Zwiebel klein.
  • Bevor das Fleisch kleingeschnitten wird, wird es abgespült und trockengetupft. Die Fleischstücke sollten nur so groß geschnitten werden, dass sie auch auf den Löffel passen.
  • Das Fleisch brate ich in geschmacksneutralem Öl an. Je nach Fleischmenge entweder in einem größeren Topf oder portionsweise.
  • Das ausgetretene Wasser wird verkocht. Dafür schiebt Ihr einfach das Fleisch an den Rand.
  • Wenn das Fleisch angebraten ist, gebe ich die Zwiebel dazu und brate sie mit an.
  • Nachdem die Zwiebel glasig ist, gieße ich etwas Brühe in den Topf und kratze das Angesetzte vom Boden. Das brauchen wir für den Geschmack und die Soße.
  • Danach gebe ich die Paprikapulver in den Topf und verrühre beides.
  • Nun kommen die Tomatenstücke in den Topf und werden ebenfalls verrührt.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen und wieder umrühren.
  • Dann gieße ich die restliche Brühe in den Topf.
  • Für den Geschmack gebe ich noch Lorbeerblätter und Majoran hinein.
  • Noch einmal umrühren, Deckel drauf, aufkochen und dann 60 Minuten köcheln lassen.
  • Nach dem das Fleisch 50 Minuten gekocht hat, fange ich an das Gemüse klein zu schneiden.
  • Zuerst schneide ich bei der Paprika den Deckel und dann den Boden ab. Ich stelle sie hin und kann nun ganz genau sehen, wie ich an den Kernen vorbei schneiden kann. Dann schneide ich die großen Paprikastücke in kleine Würfel.
  • Als nächstes werden die Möhren geschält und in Scheiben geschnitten. Dafür könnt Ihr ein Gemüseschäler oder Messer nehmen.
  • Die Zucchini schneide ich in Scheiben. Die großen Scheiben werden noch einmal geteilt. Wenn ihr eine kleine Zucchini nehmt, braucht Ihr das Kerngehäuse nicht zu entfernen.
  • Zum Schluss werden die Kartoffeln geschält und ebenfalls in kleine Stücke geschnitten. Am besten eignen sich dafür festkochende Kartoffeln.
  • Nachdem das Fleisch nun 60 Minuten gekocht hat, gebe ich das kleingeschnittene Gemüse, also die Möhren, Paprika und Kartoffeln, in den Topf
  • Ich rühre alles um, lasse es 10 Minuten köcheln und gebe erst dann die Zucchini dazu.
  • Ein letztes Mal umrühren und nun muss die Suppe noch weitere 10 – 15 Minuten kochen bis sie fertig ist.

Notizen

Guten Appetit