Dieser schnelle Schokoladenkuchen ist nicht nur ein echter Allrounder, sondern für unser momentan auch geschmacklich der beste Schoko-Blechkuchen überhaupt! Super saftig, fluffig und dabei wunderbar einfach.

Das Rezept ist so simpel wie gut. Bei diesem Blechkuchen handelt es sich um einen normalen Rührteigkuchen mit absoluten Basiszutaten. Obwohl er extrem schokoladig schmeckt, ist zugegebenermaßen keine Schokolade drin ? . Wenn man es ganz genau nimmt, handelt es sich nämlich eher um einen Kakao-Buttermilch-Kuchen. Durch die Buttermilch in Kombination mit dem Natron wird der Teig richtig schön fluffig und luftig. Also bitte nicht durch normale Milch und ausschließlich Backpulver ersetzen! Nach nicht einmal einer halben Stunde kommt der Kuchen herrlich duftend aus dem Ofen – und muss dann nur noch mit Schokoguss bzw. geschmolzener Kuvertüre überzogen werden. Und natürlich vielen vielen bunten Zuckerstreuselchen. Die sorgen nicht nur dafür, dass der saftige Schokoladen-Blechkuchen hübsch aussieht. Ihre Knusper-Konsistenz ist auch ein herrlicher Kontrast zum flaumigen Rührteig.

Zwar lässt sich der Kuchen gut vorbereiten und hält sich 2 Tage gut frisch. Die Gefahr, dass ihr ihn in der Zwischenzeit aber schon aufesst und immer mal wieder nascht, ist erfahrungsgemäß aber sehr groß ? . Um ehrlich zu sein, ist der Schokoblechkuchen mit Buttermilch eine knallharte Konkurrenz für meine anderen Schoko-Lieblinge.

ZUTATEN :

Für den Teig

250 Gramm Butter WEICH
220 Gramm brauner Zucker
3 mittelgroße Eier
450 Gramm Mehl
60 Gramm Backkakao
1/2 Päckchen Backpulver
3/4 Teelöffel Natron
1 Prise Salz
500 Milliliter Buttermilch
100 g Schlagsahne (H)
2 EL Tomatenketchup
1 TL Senf
2 Spritzer Maggi
evtl. Milch

ZUBEREITUNG

Nudeln sehr al dente kochen, im Zweifelsfalle lieber etwas härter lassen. Nach dem Kochen kräftig kalt abschrecken. Den Käse in kleine Würfel schneiden, ebenso die Gurken. Das Gurkenwasser nicht wegkippen. Den Mais abtropfen lassen, den gekochten Rindfleisch in kleine Würfel schneiden.Aus Miracel Whip, dem Gurkenwasser (die meist darin noch schwimmenden Kräuter kann man darinlassen), der Sahne, dem Ketchup, dem Senf und der Maggiwürze eine sämige Soße anrühren. Wenn sie zu fest ist, etwas Milch zufügen.

Dann abschmecken und nach Bedarf von der einen oder anderen Zutat noch etwas hinzufügen.Dann die Nudeln mit der Soße verrühren und die übrigen Zutaten zugeben. Im Kühlschrank im verschlossenen Gefäß mindestens 4 Stunden, am besten aber über Nacht, ziehen lassen. Vor dem Servieren nochmal durchrühren und ggf. mit einem Schuss Milch auflockern.Die angegebene Menge sollte als leckere Grillbeilage für 8 Personen locker ausreichen.