Apfelkuchen mit gehobelten Mandeln. Apfelkuchen ist des Deutschen liebster Kuchen. Der Apfelkuchen ist ein klassischer Obstkuchen welcher nicht nur zur Apfelernte schmeckt, sondern das ganz Jahr. Im Winter, besonders zu Weihnachten nehme ich gerne statt der gehobelten Mandel lieber etwas Zimt.

Warum ist dieser Apfelkuchen unser Lieblingskuchen? Weil der Apfelkuchen mit dem untenstehenden Rezept wirklich kinderleicht zu backen ist, so lecker schmeckt und weil unsere Kinder gar nicht genug davon bekommen. Deshalb backen unsere beiden Kinder auch sehr oft mit.

Nachdem ich letztes Mal die Muffins nur für Anna gebacken hatte, freut sich jetzt die ganze Familie über meinen Apfelkuchen mit gehobelten Mandeln.

Ein Apfelkuchen ist in ein paar Minuten zusammengerührt. Dann mischt man die Äpfel darunter oder legt die Apfelscheiben einfach oben drauf. Jetzt noch schnell für 40 min in den Ofen und schon ist der Apfelkuchen fertig.

Für einen köstlichen Apfelkuchen eignen sich vor allem feste, säuerliche Äpfel. So zum Beispiel Boskop, Cox Orange oder ähnliche. Aber auch hier gilt: Erlaubt ist was schmeckt. Wenn ihr lieber eine süßliche Apfelsorte verwenden möchtet, könnt ihr die Zuckermenge im Teig etwas reduzieren, sonst wird der Apfelkuchen schnell zu süß.

Einen ähnlichen Apfelkuchen habe ich in einem YouTube-Video gebacken. Schaut doch mal rein.