ZUTATEN
Für den Teig:
4 St.
Eiweiße
300 g
Zucker
1 Prise
Salz
90 g
gemahlene Walnüsse
2 EL
Mehl
Für die Creme:
150 g
Butter
80 g
Puderzucker
100 g
Nutella
1 TL
gemahlener Kaffee
1 St.
Eigelb
50 g
gemahlene Nüsse
2 EL
Rum

ZUBEREITUNG


Zuerst Wasser in einem Topf aufkochen – ein Wasserbad vorbereiten. Eiweiße​​ mit einer Prise Salz schlagen. Wenn die Eiweiße etwas schaumig sind, Zucker hinzufügen und rühren, ein homogener Schaum entsteht.
Dann die Schüssel auf das Wasserbad stellen und ca. 10 Minuten schlagen. Vom Herd nehmen und das mit Nüssen vermischte Mehl unterheben (nur mit einem Holzlöffel rühren). Das Backblech vorsichtig mit Öl einfetten, mit Backpapier auslegen und den Teig mithilfe von einer Form verteilen. Den Backofen auf 125 °C vorheizen, die Baiser-Plätzchen hineinlegen und ca. 45 Minuten backen. Überprüft, ob sie gut getrocknet sind – wenn nicht, einfach noch länger im Ofen lassen (ca. 10 – 15 Minuten).
Nach dem Backen ca. 2 – 3 Minuten auf dem Backblech ruhen lassen und dann wegnehmen. Sie lösen sich gut vom Backpapier. Auf eine Servierplatte legen und nachdem sie vollständig ausgekühlt sind, füllen.
Für die Füllung Butter mit Puderzucker schlagen, Eigelb hinzufügen und noch kurz verrühren. Dann Nutella, Kaffee und gemahlene Nüsse hinzufügen. Zum Schluss die Creme mit Rum abschmecken, in einen Spritzbeutel füllen und die Creme auf die Baiser-Plätzchen spritzen. Mit einem zweiten Baiser-Plätzchen zusammenkleben.
Diese Menge reicht für ca. 25 Baiser-Plätzchen (aber es hängt von der Größe der Baiser-Plätzchen ab, ich habe mittelgroße Stücke zubereitet).