Apfelblechkuchen mit zusätzlicher Fruchtnote
Es gibt eine Vielzahl von Apfelkuchenrezepten, jedoch geschmacklich unterscheiden sich nur wenige voneinander. Da ich dieses Jahr so viele Äpfel geerntet habe, habe ich Wochen damit zugebracht, Apfelkuchen und Apfelmuffins zu backen und diese auch zu verschenken. Dazu habe ich natürlich eine Vielzahl an Apfel-Rezepten ausprobiert.

Blechkuchen mit Apfel und Preiselbeeren

Dieser Apfelblechkuchen hat mich besonders angesprochen, da er einfach mal anders ist. Die Preiselbeeren sind eine gute Kombination zu der süßlich-säuerlichen Note des Apfels. Die saure Sahne kombiniert mit gemahlenen Mandeln, umrahmen diese Geschmacksnuancen noch zusätzlich.

Bei diesem Kuchen habe ich keinen Puderzucker verwendet, da ansonsten der Geschmack des Apfelblechkuchens gelitten hätte. Die Süße des Zuckers wäre in diesem Falle zu dominant. Wichtig bei einem Apfelkuchen ist immer, dass Ihr säuerliche Äpfel verwendet. Ich habe im Garten einen Boskoop, aber ein Granny Smith eignet sich auch wunderbar dazu.

Es gibt natürlich auch heute wieder eine Empfehlung für einen Foodblog: the whitest cake alive . Das Apfelstrudelrezept ist zum Dahinschmelzen 🙂