ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN:

250 gKohlrabi
250 gKarotte(n)
400 gKartoffel(n)
100 gZwiebel(n)
2Knoblauchzehe(n)
2 ELÖl
1 ELCurrypulver
350 mlGemüsebrühe
2 ELErdnussbutter
1 ELTomatenmark
2 ELSojasauce
Salz und Pfeffer
Chilipulver

Verfasser:
honig-tine

Gemüse putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Knoblauch schälen und klein hacken.

In einem großen Topf das Öl erhitzen und das Currypulver kurz anbraten, dann Zwiebeln und Knoblauch zugeben und glasig dünsten. Anschließend das Gemüse und die Kartoffeln zugeben und kurz mit anbraten. Erdnussbutter, Tomatenmark, Sojasoße zugeben und mit Gemüsebrühe ablöschen.
Kurz aufkochen lassen, zudecken und bei kleiner Hitze 20 – 30 Min. kochen, bis das Gemüse gar, aber noch bissfest ist. Ab und zu umrühren. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.

Dazu wird normalerweise Reis gegessen. Fladenbrot passt aber auch gut dazu. In ein “echtes” Mafé gehört ein ganzes Glas Erdnussbutter. Da mir das zu reichhaltig ist, habe ich das Rezept, das mir unser senegalesischer Wanderführer aufgeschrieben hat, abgewandelt. Im Senegal gibt es das wohl auch oft mit Fleisch, für die Wandergruppe hatte er es aber ohne Fleisch zubereitet. Uns hat dabei nichts gefehlt.

Arbeitszeit:ca. 20 Min.
Koch-/Backzeit:ca. 30 Min.
Schwierigkeitsgrad:normal
Kalorien p. P.:ca. 230